Mittwoch, 29. Juni 2016

Baustelle

Mittwoch 29.06.16

Hallo zusammen,

es geht weiter voran auf der Baustelle. Der Fensterbauer hat gute Arbeit geleistet.








Hier nochmal etwas ärgerliches. Uns ist aufgefallen, dass die Fallrohre genau verkehrt herum angebaut wurden. Das heißt, die Männer hatten wohl eine veraltete Zeichnung bekommen. Wir haben die Fallrohre irgendwann mal geändert gehabt. Nachdem die Männer die Fallrohre umgesetzt haben und das nächste Gewitter aufkam, haben wir bemerkt das kaum Wasser runterkommt. Die Männer haben einfach die Fallrohre umgesetzt ohne die Neigung neu einzustellen. Das heißt, wenn es wie aus Eimern regnet steigt das Wasser über die Dachrinne und Regnet wie ein Wasserfall auf uns nieder.




















Heute wurde auch mit dem Putz angefangen. Es gab einige Stellen, die noch ausgebessert werden müssen.








Unser Wäscheschacht. Ich denke das dort kein Rohr mehr durchkommt, da oben die Ablage (siehe links) in den Schacht ragt. Wenn jetzt noch Fliesen hinzukommen dann passt das wohl nicht mehr. Ich bin gespannt. 



Heute waren auch die Verfuger fleißig. Ab halb 7 legten diese schon los und waren zum Mittag fertig. Wahnsinn wie schnell das geht. Sieht doch klasse aus oder?




Montag 20.06.16

Update zum Hausbau. 






Wir haben Dachziegel, einen fertigen Schornstein sowie die Dachrinnen montiert bekommen.

















Am Freitag kamen die Fensterrahmen inkl. Rolladenkästen rein.


Bild von außen mit der Solaranlage und den eingebauten Fensterrahmen.




Kabelchaos










Treppenlicht


Donnerstag 26.05.16

Heute kam die LED Aussenbeleuchtung per DHL. Diese haben wir dann auch gleich eingebaut. Die Suche nach den passenden Leuchte war sehr mühsam. Es gibt einfach zu viele auf dem Markt. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen.

Weil ich weiß wie anstrengend so eine Suche nach guten Leuchten ist, habe ich euch den Link unten eingefügt:

https://www.led-lichtraum.de/led-einbauleuchte-rw-1-weiss-bad-dusche-6w-cob-led-warm-weiss/a-913/






Mittwoch 25.05.16

Nach langer Zeit gibt es mal wieder etwas zu berichten. Nach dem Richtfest haben die Maurer die Bitumenbahnen im EG gelegt und wir unsere Eigenleistung Elektrik im OG vorangebracht. Des weiteren wurde der Dachüberstand mit den witterungsbeständigen Latten dicht gemacht. Heute haben wir die Kabel für die Aussenbeleuchtung gezogen und die Jungs von T&M haben mit der Isolierung der Decke begonnen











Freitag 13.05.16

Nach dem Richtfest wurden die Stützen herausgenommen.








Dienstag 10.05.16


Ziemlich genau nach 2 Monaten, nachdem der erste Spatenstich erfolgte, wurde heute Richtfest gefeiert. Hiermit ein herzliches Dankeschön an unsere Familie, Freunde sowie neu gewonnenen Nachbarn, die unser Richtfest zu dem gemacht haben was es war, nämlich sehr schön. 

Ebenfalls ein großes Lob an das Team von T&M. Selbst unsere Nachbarn waren vom Ergebnis und der Geschwindigkeit des Bau´s beeindruckt.
Zitat meines Onkels (selbst Maurer in Rente) "Die Maurer haben sehr gute Arbeit geleistet, wirklich sauber gearbeitet". Sowas hört man gerne als Bauherr. 

Einen kleinen Nachtrag zum Thema Biegesteife Sohlplatte gibt es noch. Wir (Gutachter, Bauleiter und meine Wenigkeit) haben uns für eine Bohrung am Haus getroffen, um letztendlich die wahre Dicke der Sohlplatte festzustellen. Diese hat 19,5 cm ergeben. Geplant waren mal 24 cm. Laut Statik wurde das Haus mit einer 18er Sohlplatte berechnet und erst zum Schluss auf 20 cm erhöht. Wir wurden uns nun einig, dass T&M uns die Differenz des Betons gut schreibt. 

An dem Tag konnte die Tatsache, dass die Balken für die Decke, den Weg des Schornsteins nach oben versperren, die Stimmung nicht trüben. Nach Rücksprache mit dem Bauleiter, werden die Zimmerleute den Balken so verschieben, dass der Schornstein ungehindert nach oben wandern kann.

Alles in allem ein gelungenes Richtfest. 






Sonntag 01.05.16

Der Klinker ist soweit fertig. Jetzt fehlen nur noch die Unterputzsteine und das Dach. 





Donnerstag 28.04.16

Heute wurden wir unverhofft von unseren Nachbarn zum Richtfest eingeladen. Danke hierfür an Oli und Sandra. Danach sind wir noch an unserer Baustelle vorbeigegangen. Es geht weiter mit den Klinker voran. Seht selbst. Achja und Danke Christoph für deinen Tipp mit dem abdecken der Steine. Wurde sofort umgesetzt ;-)






Mittwoch 27.04.16

Heute stand die Eigenleistung auf dem Plan. Da die OG-Platte gegossen wurde, konnten wir nun mit dem senken der Steckdosen sowie dem schlitzen und stemmen beginnen. Weiterhin waren die Maurer damit beschäftigt die äußere Mauer sowie das innere des OG fertigzustellen. Am Ende des Tages wurden auch noch die ersten fünf Steine unseres Klinkers geschafft. Morgen geht es weiter.
Schlafzimmer/Ankleide

Galerie

Kind1/Kind2

Badezimmer OG

Küche


Wohnzimmer














Dienstag 26.04.16

Ohne wirkliche Erwartungen sind wir zur Baustelle gefahren um nach der Treppe zu schauen und siehe da, die Maurer sind wieder fleißig und mauern die zweite Etage. Überrascht von dem Ergebnis sind wir auch mal nach oben gegangen. An den Ecken hat man dann doch gesehen, dass der Beton noch nicht komplett getrocknet ist. Nach Rücksprache mit den Maurern ist das allerdings nicht weiter schlimm. Achja und jetzt haben wir auch ein schönes Gerüst um das Haus stehen. 









Montag 25.04.16

An diesem verregneten und von Polarluft durchströmten kalten Montag (wahrscheinlich weint der Himmel weil Bremen dieses Wochenende gegen Hamburg verloren hat) wurde die OG-Platte gegossen. Aber natürlich gibt es auch hier wieder eine kuriose Geschichte. Wir haben uns ja aus Komfortgründen dazu entschieden, die Deckenhöhe im EG um 12,5 cm anzuheben. Das hat T&M auch vorbildlich ausgeführt nur leider waren die Pläne für die Treppe für die alte Deckenhöhe vor Ort. Das bedeutet, dass die Maurer ihre Konstruktion wieder komplett demontieren und nach neuer Zeichnung montieren durften. Ich brauch euch ja nicht sagen, dass die beiden "not amused" darüber waren, gerade bei diesem Wetter die Fehler anderer wieder zu bereinigen. Als ich um 19 Uhr von der Baustelle gefahren bin, waren die beiden immer noch dabei die Treppe von Hand (mit Eimer und Schaufel) zu befüllen. Anbei wie immer ein paar Fotos. Die fertige Treppe wird umgehend nachgereicht.
´
Das ist der Haufen Beton, der eigentlich mit dem Betonmischer direkt auf die Treppenkonstruktion gegossen werden sollte. Diesen Haufen durften die beiden Maurer dann per Hand schaufeln.


Ich finde das sieht komisch aus. Nach Rücksprache mit unserem Bauleiter ist das aber normal und hat keine Auswirkung auf den Rolladenkasten. Wie immer gilt hier...abwarten.





Freitag 22.04.16

Heute war ein besonderer Tag. Die erste Eigenleistung, die Elektrik war dran. Heute um 15 Uhr ging es los. Zusätzlich wurde die Treppe durch T&M für den Beton am Montag vorbereitet. Anbei ein paar Eindrücke.





















Donnerstag 21.04.16

Wie versprochen sind die Maurer fertig und die Filigrandecke wurde geliefert und eingebaut. Jetzt geht es morgen das erste mal an die Eigenleistung Elektrik. Wir werden die ersten Kabel über die Decke an die jeweiligen Schalter so wie zu den zukünftigen Lampen ziehen. Am Montag soll nämlich die Filigrandecke mit Beton gegossen werden. Bis dahin erstmal ein paar Bilder von heute. Vom ersten Stein bis zur ersten Decke sind gerade mal drei Tage vergangen...verrückt!


Dort rechts hat gestern noch die Tür gefehlt. Jetzt ist sie da :-)

Büro

Ankleide/ Gäste WC inkl. Dusche

Treppe inkl. Abstellraum

Wohnzimmer mit viel Abendsonne

Küche

HWR

Wäscheabwurf vom Bad OG ins HWR

Wohnzimmer/ Küche



Wohnzimmer/ Büro

Hauseingang/Büro/Gäste-WC


Mittwoch 20.04.16

Heute waren wieder die Maurer auf der Baustelle. Ich nehme eins schon vorweg. Gut das wir da waren. Nachdem wir die Maurer begrüßt haben, sind wir schon einmal durch das Haus gegangen und haben uns alles angeschaut. Während ich mit den Maurern die Pläne durchgegangen bin, ist meiner Frau aufgefallen, dass unsere Tür zur Küche nicht existiert (siehe Bilder). Was wäre passiert, wenn wir nicht da gewesen wären?   




Nachdem wir also bescheid gegeben und die das auch verstanden haben, kam die Säge zum Einsatz. Aus einer geschlossenen Mauer wurden dann schließlich eine Türöffnung (Bild davon kommt morgen). 
Hier die restlichen Bilder













Dienstag 19.04.16

Heute gingen tatsächlich die Maurerarbeiten los. Für den einen Tag sind die Männer schon sehr weit gekommen. Anbei ein paar Eindrücke.





Montag 18.04.16
Es geht weiter. Vorab aber erstmal ein paar weitere Infos, was die Planung und die Organisation betrifft. Wir sind zurzeit sehr unzufrieden mit der Kommunikation zwischen unserem Bauleiter und uns. Er ist sehr schlecht erreichbar. Er schreibt zwar, dass er einen zurückruft aber das passiert meistens nicht (übrigens geschieht das auch über Whatsapp). Nachdem die Sohlplatte gegossen wurde, habe ich mir natürlich mal die Maße angeschaut. Uns wurde eine Biegesteife Sohlplatte mit einer dicke von 24 cm verkauft, bekommen haben wir letztendlich eine 18er Platte (siehe Bilder).

Diesen Missstand habe ich natürlich sofort unserem Bauleiter gemeldet. Er versicherte mir, das laut Statik eine 20er Sohlplatte geplant und auch ausgeführt wurde. Er hat natürlich auch die Bilder von mir bekommen. Er besteht trotzdem drauf, dass eine 20er Platte gegossen wurde (einen Zollstock kann ich ja wohl noch ablesen). Da man nun nichts mehr ändern kann habe ich natürlich eine Gutschrift angesprochen. Auf diese warten wir allerdings weiterhin. Wenn es aber um Mehrkosten geht ist T&M sehr schnell. Wir wollten noch ein paar Shampoofächer im Bad haben und das schlägt gleich mal mit 780€ zu buche. Wer also ein Haus bauen möchte, dem empfehlen wir von vornherein alles haargenau zu planen, da T&M gerade bei Extras ordentlich drauf schlägt. Bei Gutschriften sind sie dann allerdings sehr sparsam. Zum Beispiel machen wir die elektrischen Rolläden in Eigenleistung. Hierbei fallen natürlich die Gurtkästen sowie Gurtbänder weg. Wenn man im Internet nach solchen Sets sucht, dann kosten diese mindestens 20 Euro. Auf unser Haus gerechnet macht das bei 17 Fenstern 340 Euro nur an Materialkosten. Jetzt fehlen allerdings noch die Arbeitskosten. Auch wenn man nur 4 Stunden und einem Stundenlohn von 70 Euro ausgeht sind das nochmal 280 Euro. Insgesamt also 620 Euro Einsparungen nach meiner Rechnung. Als Gutschrift hat T&M uns allerdings nur 220 Euro gut geschrieben. Ihr könnt euch eure eigene Meinung darüber bilden aber ich bin nicht zufrieden damit. 
Ein Highlight habe ich noch. Heute Mittag hat mich dann auch noch der Chef persönlich angerufen und mir mitgeteilt, dass die Maurerarbeiten für das EG diesen Donnerstag abgeschlossen und die Filigrandecke montiert werden soll. Ich habe begeistert gefragt, wann dann der Beton für die Decke kommt. Er antwortet diesen Freitag. Ich fragte ihn, ob er denn nicht wüsste, dass wir die Elektrik in Eigenleistung machen und mindesten einen Tag am Wochenende dafür bräuchten. Dies war im übrigen seit zwei Monaten dem Planer im Baugespräch sowie unserem Bauleiter bekannt. Er ist gar nicht darauf eingegangen und hat gefragt, ob wir uns denn nicht Urlaub nehmen könnten. Jetzt mal ehrlich. Bekommt ihr einfach so spontan Urlaub (vier Tage Vorlauf).
Nachdem er weiterhin kein Verständnis für die Situation aufbringen konnte wurde ich ein wenig lauter und habe ihn freundlichst darauf hingewiesen, dass ich sein Kunde bin und nicht an seinem Kommunikationsproblem mit dem Bauleiter sowie den anderen Mitarbeiter schuld bin. Er wollte sich nicht auf mein Niveau herablassen und hat daraufhin einfach aufgelegt. Sehr professionell sage ich nur. Ich habe also nochmal unseren Bauleiter angerufen. Besetzt. Beim zweiten mal ging er dann endlich ran. Er erzählte mir, dass er gerade einen schönen Einlauf vom besagten Herrn bekommen hat. Was ihm einfallen würde, mir solche Termine zu versprechen und er ja jetzt seinen ganzen Plan über den Haufen werfen muss. Jetzt muss ich auch mal was gutes über unseren Bauleiter schreiben. Er hat sich nochmal in Ruhe mit Ihm auseinandergesetzt und ihm die Situation erklärt. Jetzt bekommen wir doch unser Wochenende. Ohhhh Mann das kann ja was werden. Wir sind noch ganz am Anfang. 




Das zum Thema Sohlplatte und Mehrkosten. Nun habe ich letzten Freitag von unserer Planerin (natürlich nicht von unserem Bauleiter) erfahren, dass die Maurerarbeiten am Montag losgehen sollen. Heute sind wir dann also auf die Baustelle gefahren und haben außer Material aber keine Maurer angetroffen. Nach Rücksprache mit dem Bauleiter (juhu endlich konnten wir ihn erreichen) sollen die Arbeiten nun morgen losgehen. Anscheinend hat der Erdbauer vergessen den Maurersand zu liefern. Wir bleiben dran. Anbei die aktuellen Bilder.














Am Freitag den 01.04.16 kam dann die Kolonne, die für das Fundament und die Sohlplatte zuständig ist. Durch die Pfahlgründung müssen unsere Leitungen dementsprechend flexibel sein und aufgehangen werden. Anbei ein paar Eindrücke.






















Am Mittwoch 30.03.16 rollte der Schwertransport mit dem Rammkettenfahrzeug vor und rammte 21 Pfähle in die Erde, damit unser Haus auch noch nach 50 Jahren an Ort und Stelle steht. Dies musste aufgrund einer Torfmächtigkeit von bis zu 70 cm geschehen. Anbei die passenden Bilder dazu.











Es geht nun endlich los auf der Baustelle. Nachdem wir am 08.03.16 unseren Baustellenleiter kennengelernt sowie die zukünftige Höhe des Hauses festgelegt haben, tut sich auch etwas auf der Baustelle.


Am Montag den 14.03.16 rollten die Bagger an. Leider konnten wir nicht das doing sondern nur das Ergebnis bestaunen.







Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    einen schönen Blog habt ihr.
    Wir fangen jetzt auch mit T&M an zu bauen. Und wir haben uns die gleichen Klinker ausgesucht. Ich wollte euch mal fragen welche Fugenfarbe ihr genommen habt?

    LG Elvira

    AntwortenLöschen